Nagerforum.de Foren-Übersicht Nager-Community für Erfahrungsaustausch
Meerschweinchen, Chinchillas, Hamster, Mäuse, Ratten und Degus!
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   StatisticsStatistiken   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Problem mit Vergesellschaftung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Nagerforum.de Foren-Übersicht -> Verhaltensweisen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Verena1988
Junior
Junior



Geschlecht: Nicht angegeben
Anmeldedatum: 29.05.2009
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 29.08.2009, 19:08    Titel: Problem mit Vergesellschaftung

Hallo ihr Lieben,
ich hab nen totales Problem mit einem Gerbil. Ich hatte das weiße Gerbil vom Baumarkt mitgenommen.
Ich hatte vor, die zu vergesellschaften, aber anscheinend klappt das nicht so recht.
Zunächst hatte ich sie versucht mit meinen Weibchen zu vergesellschaften. Aber das ist halt mehrmals schief gegangen...
Naja, gut, ich hab das nicht hinbekommen und hab das auch nicht mehr optimistisch gesehen. Also hab ich dann statt dessen versucht die Männchen mit ihr zu vergesellschaften. Die weiße Maus hat es ein paar Mal geschafft rüber zu kommen (Trenngittermethode)... ich weiß nicht wie sie das überhaupt geschafft hat, eigentlich ist alles dicht und das Gitter ist so engmaschig, dass sie nicht durch kann *seufz* naja, so ungefähr 3 Wochen ging es aber gut, erst dann hatte sie es zum ersten Mal geschafft rüber zu kommen. Naja, aber jetzt dann wirklich jeden Tag -.-, also mussten wir schnell handeln, ich hatte sie zwar auch versucht mit den Jungs zusammenzusetzen, aber sie hatte viel zu sehr Angst, obwohl die Jungs ihr nicht mal irgendwas getan haben.
Naja, jetzt ist die große graue Maus verschwunden -.- (siehe anderer Thread) und ich bin zurzeit bei meinen Eltern. Mein Freund passt auf meine Tiere auf. Er ist dann jetzt heute hingegangen und hat meine beiden kleinen Gerbils mit der Weißen zusammengesetzt. Da ist ebenfalls nichts passiert. Die Weiße saß dann im Haus, die anderen beiden Kleinen vor dem Haus. Wenn sie sich gegenseitig beschnuppert haben, hat die Weiße immer Angstsprünge gemacht und totale panik bekommen. Außerdem hat sie die ganze Zeit gefiept. Die beiden anderen haben sie zwar halt wirklich in Ruhe gelassen, aber dadurch, dass sie immer so durchgeknallt ist, konnten sie nicht so richtig etwas mit ihr anfangen. Sie konnten sich ihr ja auch nicht richtig nähern, ohne, dass sie sofort Panik bekommen hätte. Ich befürchte, dass die weiße Maus im Baumarkt länger alleine war und auch davor schon keine guten Erfahrungen gemacht hat. *seufz* Ich möchte sie aber ja eben auch nicht alleine lassen. Was soll ich mit ihr machen? Als ich sie bei den Jungs hatte, ist sie vor lauter Panik das Gitter hochgeklettert und oben sitzen geblieben, als ich ihr miene Hand hingestrekct hab, ist sie gleich darauf geklettert. Sie ist einfach völlig verängstigt. Sad Weiß nicht mehr so wirklich weiter.
Lg Verena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Verena1988
Junior
Junior



Geschlecht: Nicht angegeben
Anmeldedatum: 29.05.2009
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 20.09.2009, 06:47    Titel:

Ich dachte ich erzähl euch mal wie das jetzt weiter gegangen ist...
ich hatte beim Futterhaus angerufen und gefragt, was ich tun soll. Die weiße ängstliche Maus hat mir halt wirklich Sorgen bereitet. Dort haben sie mir gesagt, dass ich dann eben die weiße Maus doch einzeln halten soll. Es ginge halt nicht anders, die habe sich dann sicherlich auch schon an das Alleinsein gewöhnt. Ok, da ich aber zurzeit mein 3. Terrarium nicht hier habe und noch darauf warte, habe ich sie weiterhin in der Trenngittermethode zusammengehalten. Davor hatte die weiße Maus ja auch keine Angst und sie konnten sich nichts tun. Gestern (so nach 1 1/2 Wochen) musste ich das Terrarium sauber machen, da ich wusste, dass sie prinzipiell ja schon gut miteinander klar kommen, hab ich sie solange gemeinsam wieder in einen Karton getan. Da ist mir schon aufgefallen, dass die weiße Maus viel weniger Panik gezeigt hat und ruhiger geworden ist. Gut, ich also erst mal also erst mal alles sauber gemacht und dann überlegt, wie ich jetzt weiter vorgehe. Die beiden anderen haben der weißen Maus ja nichts getan und die weiße Maus hatte jetzt anscheinend auf einmal nicht mehr so große Angst wie vorher. Vorher ist sie wie blöd durch den Karton gesprungen und da sind die beiden anderen sie auch irgenwdann angegangen, weil die wiederum von dem Verhalten der Weißen völlig verstört waren. Ich habe das Trenngitter dann drin gelassen und sie trotzdem gemeinsam in eine Hälfte des Terrariums getan. Da ich wusste, dass die graue Maus mittlerweile ne Möglichkeit gesehen hatte über das Trenngitter zu kommen, hatte mein Freund das noch mal extra gut befestigt. Aber sie hat es trotzdem gestern Abend bestimmt fünfmal rüber geschafft und nie aufgegeben. Nachdem das mit der weißen Maus allerdings von gestern früh bis gestern Abend sehr gut geklappt hat, haben wir dann eben das Trenngitter entfernt. Ich bin wirklich total positiv überrascht. Heute früh klettert die weiße Maus von sich aus und völlig ohne Angst mit zu den anderen in das Häuschen, die anderen haben sie anscheinend voll akzeptiert und es klappt echt super. Very Happy Das freut mich wirklich total, weil die weiße Maus ja auch noch so jung ist und es für Gerbils ja eigentlich nun mal nicht artgerecht ist, wenn sie allein leben. Jetzt scheint es tatsächlich doch noch zu funktionieren, obwohl ich es prinzipiell schon aufgegeben hatte Smile.
Lg Verena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anika
Foren-Gott
Foren-Gott


Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Anmeldedatum: 03.06.2009
Beiträge: 1382
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 20.09.2009, 11:23    Titel:

Das freut mich sehr! Immer wieder schön zu hören/lesen wenn man ein Tier was so lange allein war wieder vergesellschaftet bekommt. Ganz toll!! Mr. Green
_________________
Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Nagerforum.de Foren-Übersicht -> Verhaltensweisen Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen




Powered by phpBB © 2006 - phpBB Group / Impressum / Hosted by LEXX-NET Media / Modified by Michael Mostkowiak

Nagetiere Whey